Navigation

 

Die Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen ist ein Angebot des Landesjugendamtes Bremen.

Redaktionell betreut wird die Seite vom ServiceBureau Jugendinformation (0421) 330089-15.

Logo Service Bureau

Termine der Jugendhilfeausschüsse Bremen (Stadt und Land) Mehr-Pfeil

Newsfeed des bundesweiten Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe:

UNICEF legt demografische Studie zu Kindern in Afrika vor: Generation 2030|Africa Mehr-Pfeil
15. August 2014

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung für die Arbeitswelt Mehr-Pfeil
14. August 2014

Innovationspreis Bildung 2014 ausgeschrieben Mehr-Pfeil
14. August 2014

Publikumspreis: ?Vielfalt fördern ? Gemeinschaft leben!? Mehr-Pfeil
14. August 2014

Mehr...Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Veranstaltungsübersicht für November 2019

Hier finden Sie eine chronologische Übersicht aller Veranstaltungen im gewählten Zeitraum. Sie können auch einen anderen Zeitraum aus der folgenden Liste wählen:

Januar 2019, Februar 2019, März 2019, April 2019, Mai 2019, Juni 2019, August 2019, September 2019, Oktober 2019, November 2019, Dezember 2019

Die Praxis im Blick (Aufbauseminar)

Aufbauend auf dem Basisseminar »Was der Optiker nicht anbieten kann – Die Traumabrille« werden wir unsere päda- gogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Familien mit einem traumasensiblem Blick betrachten und alterna- tive Handlungsstrategien entwickeln. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 1. November 2019, 9 bis 16 Uhr

(Sichere) Entscheidungen treffen – Alltagspraxis in der Jugendhilfe

Jede(r) von uns kennt im Alltag (krisenhafte) Situationen, in denen wir sofort Entscheidungen treffen müssen. Dies stellt für uns psychisch und manchmal auch körperlich besondere Herausforderungen dar und im Nachhinein überlegen wir, ob wir richtig reagiert haben und hinterfra- gen, wie wir im Vorfeld vielleicht anders hätten reagieren können. Der Workshop richtet sich mit diesem Thema an alle Mitarbeiter*innen aus der stationären, teilstationären und ambulanten Kinder- und Jugendhilfe, die sicherer in ihrem professionellen Auftreten werden möchten. Anhand von selbsterlebten Situationen der Teilnehmer*innen oder vorbereiteten Beispielen aus der Praxis werden in Klein- gruppen diese Situationen reflektiert und alternative Ent- scheidungsmöglichkeiten erarbeitet. Lernziel ist es, das eigene Handlungsrepertoire zu erwei- tern und sicherere Entscheidungen in (krisenhaften) Situationen treffen zu können. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 7. November 2019, 9 bis 17 Uhr

Bindungstheorien und ihre Relevanz für die pädagogische Arbeit

Neurobiologische Erkenntnisse zum Thema Bindung sowie die Bindungstheorien werden vorgestellt. Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Anwendung der Erkenntnisse und Theorien im beruflichen Handeln. Beispiele werden u.a. anhand von Videofilmen aufgezeigt und bearbeitet. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 8. November 2019, 9 bis 17 Uhr

Alle an einen Tisch – Praxisseminar zur Methode der Familienkonferenz

Die Methode der Familienkonferenz wird vorgestellt und ihre Wirksamkeit für die Familienarbeit wird anhand von Filmausschnitten diskutiert. Praktische Übungen ergänzen und vertiefen die erworbenen Erkenntnisse und Fähigkeiten. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 8. November 2019, 9 bis 17 Uhr

Zusatzqualifizierung Rechtsextremismus, Rassismus und Familie

4-modulige Zusatzqualifizierung zur Beratung von Angehörigen rechtsextremer Jugendlicher und zum Umgang mit rechtsextremen Familien und ihren Kindern. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 15. April, 12:30 Uhr bis 17. April 2019, 15 Uhr, es folgen 3 weitere Termine.

»Sie sind doch immer dabei« – Elternarbeit ohne Eltern – das geht!

»Die kommen doch sowieso nicht«, »Die sind nicht greifbar« Elternarbeit hat in unserer täglichen Arbeit einen hohen Stellenwert. Wir stellen fest, dass die Eltern auch in Abwesenheit immer präsent sind. Die emotionale Ebene zu den Eltern reißt nie ab und ist im Handeln und Fühlen unserer Klienten*innen von hoher Bedeutung. In diesem Seminar wollen wir uns anhand von Fallbeispie- len fachlich und pädagogisch mit den Möglichkeiten, Grenzen und Fallstricken der Elternarbeit mit den »nicht anwesenden« Eltern beschäftigen. Die Arbeit im Seminar findet mit der Methode des Psychodramas statt und wird in Form von Rollenspielen, Skulpturen und Gruppenarbeit angewandt. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 15. November 2019, 9 bis 16 Uhr

Das innere Kind in der Traumapädagogik (Aufbauseminar)

Aufbauend auf dem Basisseminar »Was der Optiker nicht anbieten kann – Die Traumabrille« werden wir die Arbeit mit der »inneren Bühne« – mit besonderem Fokus auf das innere Kind – kennenlernen. In diesem Workshop soll neben der eigenen Selbsterfahrung eine Methode eingeübt werden, mit welcher traumatisierte Kinder und Jugendliche ihre Selbststeuerung und Selbstwirksamkeit wieder zurück- gewinnen können. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 15. November 2019, 9 bis 16 Uhr

Bewegte Bild(n)er

Der Fachtag setzt sich mit der Thematik "Bewegte Bilder" auseinander. YouTube, Instagram, und Netflix- was schauen junge Menschen? Wie viel davon müssen Fachkräfte wissen, kennen? Einblicke und Antworten gibt es auf dem Fachtag. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 21. November 2019, 9 bis 16:30 Uhr

Bindungstheorie und ihr Nutzen für die pädagogische Arbeit in Kitas

In der Fortbildung wird die Bindungstheorie nach Bowlby und Ainsworth vorgestellt und hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Kita-Alltag erörtert. Wir werden und mit der Frage beschäftigen, inwieweit die Bindungsqualität das Lernen der Kinder beeinflusst und gemeinsam erarbeiten, wie es pädagogischen Fachkräften in den Kitas gelingt, sichere Bindung zu den Kindern aufzubauen. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 22. November 2019, 9 bis 16 Uhr

Arbeit. Alltag. Rassismus?!

Ein Seminar für Fachkräfte, Ehren- und Hauptamtliche, die sich selbstreflexiv mit Rassismus im (Arbeits-)Alltag und in der Gesellschaft auseinandersetzen und eine rassismuskritische Haltung und Praxis (weiter-)entwickeln wollen. Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 22. November, 9 Uhr bis 23. November 2019, 18 Uhr

Wie sage ich es den »schwierigen« Eltern? Elterngespräche im Hilfesys.

Das Ziel der Fortbildung ist, das »Schwierige« an den Eltern – das Klagen, Schweigen, Widerstand leisten etc. – besser verstehen und deuten zu können als das was es für sie zumeist ist: sinnvolles Verhalten oder Lösungsansatz für ihre Situation. Die Teilnehmer*innen bekommen die Gele- genheit, hilfreiche Haltung in den Elterngesprächen zu reflektieren sowie ressourcenorientierte Unterstützungs- methoden auszuprobieren. Dabei stehen die Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung für betroffene Eltern im Mittelpunkt des Seminars Mehr Mehr-Pfeil
Nächster Termin: 28. November 2019, 9 bis 16 Uhr