Navigation

 

Die Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen ist ein Angebot des Landesjugendamtes Bremen.

Redaktionell betreut wird die Seite vom ServiceBureau Jugendinformation (0421) 330089-15.

Logo Service Bureau

Termine der Jugendhilfeausschüsse Bremen (Stadt und Land) Mehr-Pfeil

Newsfeed des bundesweiten Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe:

UNICEF legt demografische Studie zu Kindern in Afrika vor: Generation 2030|Africa Mehr-Pfeil
15. August 2014

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung für die Arbeitswelt Mehr-Pfeil
14. August 2014

Innovationspreis Bildung 2014 ausgeschrieben Mehr-Pfeil
14. August 2014

Publikumspreis: ?Vielfalt fördern ? Gemeinschaft leben!? Mehr-Pfeil
14. August 2014

Mehr...Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Digital aggressiv - Angriffe erkennen, Prävention und Lösungen

Nächster Termin: 18. Juni 2020, 9 bis 16:30 Uhr

Mobbing, Cybermobbing, Sexting, Kommentare bei YouTube & Instagram sowie Teamspeak in Games - überall finden Angriffe statt. Auf dem Fachtag spannen wir den Bogen, definieren Mobbing, schauen digitale Angriffe auf Personen an und zeigen präventive Strategien genauso wie Lösungsansätze auf. Ein Fachtag für JugendarbeiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen und Lehrkräfte.

9:00h Begrüßung

9:15h Respektvoll miteinander – online und offline
Fälle von Cyber-Mobbing, Hate Speech oder nicht einvernehmlichen Sexting sind keine reinen Medienphänomene. Im Kern geht es hier vielmehr um die Themen Respekt, Diversity und grenzachtendes Verhalten. Zur Prävention von Online-Konflikten gehört demnach die Förderung von Medien- und Sozialkompetenz.

Referent: Matthias Felling, Pädagogische Leitung bei der AJS (Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW), langjährige Erfahrungen in der medienpädagogischen Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen, Eltern und Fachkräften

10:15h Pause

10:30h Birgit Kimmel, Klicksafe (angefragt)

11:30h Pause

11:45h   Von Trollfabriken bis Counter Speech: Wie können wir Online Hate Speech effektiv entgegentreten?

Die sozialen Medien haben das Netz demokratisiert: Jede*r kann heute Sender sein und potenziell die ganze Welt erreichen. Diese Demokratisierung bietet viele Chancen, stellt die (digitale) Zivilgesellschaft aber auch vor neue Herausforderungen: Die Grenzen des Sagbaren verschieben sich sukzessive nach rechts, sog. „alternative Medienplattformen“ verbreiten Halb- oder Unwahrheiten und inzivile Kommentare verunmöglichen sachliche Debatten. Doch wer verbreitet eigentlich Hassbotschaften und warum? Welche Instrumente und Methoden können Hate Speech erfolgreich entgegenwirken? Und wie können wir Jugendliche gegen digitale Anfeindungen stark machen?

Der Vortrag beleuchtet aktuelle Diskurse zu Online Hate Speech und gibt Impulse für die pädagogische Arbeit mit jungen Menschen.

Barbara Westhof, Johanna Runge, #future_fabric ServiceBureau Juguendinformation

 

12:45h Mittag

14:00h Workshops

Wie sehen eigentlichen Grenzen in der digitalen Welt aus?
 
Der Workshop gibt Einblicke in die Arbeit einer Beratungsstelle für Jungen, die von Gewalt betroffen sind. Der Schwerpunkt liegt auf den Themen Mobbing und Ausgrenzung, doch auch weitere Formen von Gewalt im Kontext der online Lebenswelt werden angeschnitten.
Folgende Fragen werden im Workshop bearbeitet
  • Was ist eigentlich Mobbing?
  • Macht es Sinn zwischen Cybermobbing und Mobbing zu unterscheiden, wenn Kinder und Jugendliche kaum zwischen online und offline Lebenswelt trennen?
  • Was unterscheidet Mobbing von anderen Formen von Grenzverletzungen?
  • Welche neuen Phänomen beobachten wir in der Beratungsstelle und warum erreichen uns manche Themen nicht? 
Rolf Tiemann ist Mitarbeiter im Bremer JungenBüro - Beratung für Jungen die Gewalt erleben
  • Jupoort, Landesmedienanstalt Bremen

 

„Action! Aktiv gegen Hass im Netz“

Nachdem in dem Vortrag bereits Wirkungsweisen und Strukturen von Hate Speech erläutert wurden, soll es in dem Workshop vor allem darum gehen, Strategien im Umgang mit Hate Speech kennenzulernen und zu erproben, wie auch Möglichkeiten für Courage im Netz praktisch umzusetzen. Wo gibt es schon tolle Angebote, die ich nutzen kann? Wie kann ich andere Aktive unterstützen und eigenen Ideen einbringen? Gemeinsam werden wir aktiv gegen Hass im Netz!

Denk_net, ServiceBureau Jugendinformation

 

  • ReBuZ Bremen (angefragt)
  •  

16:00h Pause

16:15h

16:45h Verabschiedung

17:00h Ende

 

 


Veranstaltungsinformationen


Kategorien mit ähnlichen Veranstaltungen

Online-Anmeldeformular

Termin: 18. Juni 2020, 9 bis 16:30 Uhr Institution:
Name:
Vorname:
Strasse:
PLZ/Ort:
Telefon:
E-Mail:
Bemerkungen: