Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien

Psychische Erkrankungen eines Elternteils stellen für die Entwicklung eines Kindes ein erhebliches Risiko dar. Deshalb sind betroffene Familien meist auf Unterstützung der Kinder- und Jugendhilfe angewiesen. Die zuständigen Fachkräfte sind aber häufig überfordert, die Leistungsfähigkeit psychisch kranker Eltern hinsichtlich Versorgung, Betreuung und Erziehung ihrer Kinder richtig einschätzen zu können. Auch die Fachkräfte der Erwachsenenpsychiatrie stehen vor der Frage, wie sie psychisch kranke Eltern unterstützen können.

Unser Zertifikatsstudium führt beide Disziplinen zusammen: Mithilfe eines integrativen Ansatzes aus medizinpsychiatrischen und sozialpädagogischen Hilfestellungen lernen die Teilnehmenden, wirksame Hilfen für Familien mit psychisch kranken Eltern zu gestalten.

Das Zertifikatsstudium wendet sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, der Erwachsenenpsychiatrie und anderen Feldern der Sozialen Arbeit und des Gesundheitswesens.

Teilnahmevoraussetzungen:

• erster berufsqualifizierender Abschluss (Studium/Berufsausbildung) in einem einschlägigen Fachgebiet
• eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens drei Jahren

Maximale Teilnehmerzahl: 20
Art: Zertifikatsstudium
Umfang: 2 Module à 6 ECTS
Aufwand: 120 Kontaktstunden plus ca. 240 Std. Selbststudium
Dauer: ca. 12 Monate
Start: 1.3.2021
Ende: 10.2.2022

Prüfung: Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab:
• Modul 1: Hausarbeit (schriftliche Bearbeitung von Aufgaben/Fragen)
• Modul 2: Portfolio aus einer Hausarbeit (schriftliche Bearbeitung von Aufgaben/Fragen) und einer mündlichen Abschlusspräsentation
Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
Teilnahmegebühr: EUR 1.890,-

Weitere Infos und Anmeldungsmöglichkeit finden sie auf der Internetseite der Hochschule

Ansprechpartnerin:
Katrin Engler
Weiterbildungskoordinatorin Professional School
Tel. 0421 / 5905-4792
katrin.engler@hs-bremen.de

Anmeldeformular

(Rechnungs-)Anschrift

Kontakt