Tiergestützte Pädagogik in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

Einführung in Wirkungsweisen, Voraussetzungen und Erfahrungen mit tiergestützten Interventionen in der stationären Kinder- und Jugendhilfe. Neben theoretischem Input wird es auch die Möglichkeit geben, Selbsterfahrungen mit einem Therapiebegleithund und Therapiepferden zu machen. Wer in Kontakt zu den Tieren treten möchte, sollte an praktische, bequeme Kleidung und feste Schuhe denken. Da wir teilweise draußen sind, bitte witterungsgemäß ausstatten.

Daniela Halbfass und Neele Wagner

Anmeldung unter https://fortbildung-jugendhilfe.de/