Empowerment-Workshop für Migrant*innen-Selbstorganisationen

Ein 3-tägiger Empowerment-Workshops zum Thema Diskriminierung (Rassismus) und gesellschaftliche Teilhabe für Migrant*innen-Selbstorganisationen, insbesondere für Schwarze Menschen und People of Color.

Ziel und Motivation dieses Angebots sind es, einerseits einen “geschützten“ Raum zum Kennenlernen untereinander sowie zum Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und andererseits eine Möglichkeit zur Entwicklung von Handlungsstrategien in Bezug aufRassismuserfahrungsowie zur Vernetzung anzubieten.

Da es sich um Menschen handelt, die Rassismuserfahrung machen, ist es vorgesehen, dass die Workshopsvon Schwarzen bzw. of Color Trainer*innen geleitet werden.

Eingebettet im Empowerment-Ansatz aus Schwarzer und of Color Perspektive werden Themen wie z.B. Identität bzw. gesellschaftliche Positionierung,Rassismuserfahrungen, Repräsentationen, Normen-u. Wertsystem, Selbstreflexion etc. behandelt.

Unterschiedliche Zugangsmethoden werden vorgestellt und ausprobiert. So werden verschiedene Empowermentstrategien/-übungen in Form von offenen Gesprächen, theaterpädagogischen oder Köperübungen, Handlungsoptionen entwickelt.

Während des Wochenendes lernst du:

  • Grundlagen zur Thematik GMF (gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit), Rassismus und Intersektionalität
  • Sensibilisierung für Diskriminierungsformenund ihre Verstrickungen
  • Entwicklung von Haltung und Strategien zum Umgang mit struktureller Diskriminierung und Ausgrenzung im Alltag

Wir werden uns zum Beispielmit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Was ist eigentlich Diskriminierung bzw. Rassismus?
  • Wo begegnet mir Diskriminierung (Rassismus) und Ausgrenzung in meinem Alltag?
  • Können wir sie in der Stadt sehen? Sind sie in der Sprache?
  • WelcheErfahrung habe ich damit?
  • Was kann ich dagegen tun?
  • Antworten darauf werden wir gemeinsam im Seminar erarbeiten.AndemWochenendewerden wirVerschiedenen Methoden kennenlernen und praktisch anwenden. Wir werden uns z.B. mit Inputbeiträgen, Diskussionen, Rollenspielen, Kleingruppenarbeit auseinandersetzen. 

Beginn: Freitag, 21. Oktober2022 um 14Uhr
Ende: Sonntag, 23. Oktober2022 gegen 16 Uhr

Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt, ihr seid in 2-Bettzimmer untergebracht.

Bitte melde dich mit unten stehendem Kontaktformular an. Falls du vegetarisch/vegan essen willst, schreib es bitte ins Bemerkungsfeld.

Noch Fragen?
Samuel Njiki Njiki (Mail)
(0421) 69272 –22

Anmeldeformular

Termin auswählen

(mindestens ein Termin muss ausgewählt werden)

(Rechnungs-)Anschrift

Kontakt


Mit dem Absenden des Anmeldeformulars werden ihre Daten per Mail an den jeweiligen Veranstalter weitergeleitet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der betreffenden Organisation.