Navigation

 

Die Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen ist ein Angebot des Landesjugendamtes Bremen.

Redaktionell betreut wird die Seite vom ServiceBureau Jugendinformation (0421) 330089-15.

Logo Service Bureau

Termine der Jugendhilfeausschüsse Bremen (Stadt und Land) Mehr-Pfeil

Newsfeed des bundesweiten Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe:

UNICEF legt demografische Studie zu Kindern in Afrika vor: Generation 2030|Africa Mehr-Pfeil
15. August 2014

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung für die Arbeitswelt Mehr-Pfeil
14. August 2014

Innovationspreis Bildung 2014 ausgeschrieben Mehr-Pfeil
14. August 2014

Publikumspreis: ?Vielfalt fördern ? Gemeinschaft leben!? Mehr-Pfeil
14. August 2014

Mehr...Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Ohne Beschreibung

4. SchulsozialarbeiterInnen Fachtag - Wir leben Schule

Inhaltlich wird es um Konzepte und Schwerpunkte von Schulsozialarbeit in Bremen gehen. Wie weit können oder müssen sich SchulsozialarbeiterInnen auf ein Konzept einlassen? Was sind die Gemeinsamkeiten der Aufgaben der Bremer SchulsozialarbeiterInnen?

9:00h Begrüßung

9:30h Vortrag:

Schulsozialarbeit zwischen Schulstandort- und Sozialraumorientierung

Ein sozialpädagogisches Arbeitsfeld an der Schnittstelle zwischen den Systemen Schule und
Jugendhilfe sowie den Lebenswelten und Sozialräumen der beteiligten Zielgruppen.
Dr. rer. soc. Ulrich Deinet, Dipl.-Pädagoge, Professur für Didaktik/Methodik der Sozialpädagogik
an der FH Düsseldorf

***************************

10:45h Vortrag

"Was wir allein nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen ...." - die trägerübergreifende Koordinierungsstelle Schulsozialarbeit in Dortmund

In der Verantwortungsgemeinschaft von Land, Stadt und 12 freien Trägern unterstützt Schulsozialarbeit in Dortmund an 93 Schulen und mit rund 160 Schulsozialarbeiter/-innen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei der Verbesserung ihrer Lern- und Lebenssituationen. Die trägerübergreifende Koordinierungsstelle Schulsozialarbeit ist Servicestelle für die Schulsozialarbeit in Dortmund und eingebettet in kommunale Strukturen zum Ausbau von Bildungslandschaften. www.schulsozialarbeit.dortmund.de

Heike Niemeyer,  Stadt Dortmund, Fachbereich Schule - trägerübergreifende Koordinierungsstelle Schulsozialarbeit, Dipl. Sozialpädagogin

 ***********************

12:15 h Bremer Thesen Schulsozialarbeit

„Bremer Thesen Schulsozialarbeit“ inklusive Mittagspause mit einem Walking Around
Die Bremer Thesen und die Anmerkungen von den TeilnehmerInnen vom Walking Around in der
Mittagspause werden vorgestellt, diskutiert und verabschiedet.

Mit diskutieren, eigene Thesen vorschlagen, direkt im Internet

 

http://mysoz.de/bremerthesen 


 

 

***********************

14:15 Uhr Zum aktuellen Stand der Schulsozialarbeit in Bremen

Senatorin Prof. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Bildung und Wissenschaft

 ***********************

Kaffeepause

***********************

15:15 h Sechs parallele Workshops 

  • Workshop 1:
    Kindeswohlsicherung in der Schule- eine zentrale Aufgabe für Schulsozialarbeiter_innen?

  • Workshop 2:
    Schülerflüsterer, Feuerwehr oder Wunderheiler???

    Schulsozialarbeit ist ein Angebot, das mittlerweile von den Lehrerkollegien und Schulträgern anerkannt, geschätzt und als zunehmend notwendig für eine gelingende Schule angesehen wird.

    In der Praxis werden viele jedoch nach wie vor mit der ‚Lückenbüßerrolle’ und die Rolle des ‚Nothelfers in der Schule’ belegt. Schulsozialarbeit sollte aber grundsätzlich eine eigenständige Rolle einnehmen. 
    Eine lebhafte Diskussion über Aufgaben und Grenzen der Schulsozialarbeit und die Festlegung professioneller Standards soll die Entwicklung eines Konzeptes für Schulsozialarbeit in Bremen unterstützen.

  • Workshop 3:
    „Du betreust und ich berate!“ - Über den Sinn und und Unsinn der Aufgabentrennung innerhalb der Sozialen Arbeit an Schulen -
     Spätestens seit der Schaffung der 50 Stellen für Schulsozialarbeit Anfang 2012 herrscht große Verunsicherung über Zusammenarbeit bzw. Abgrenzung zwischen Schulsozialpädagog_innen, Schulsozialarbeiter_innen, Schulassistent_innen und Erzieher_innen. Aber führen nicht alle Soziale Arbeit an Schulen durch? "Streiten" erwünscht!
     
  • Workshop 4:
    Agenda 24 - Schulsozialarbeit in Bremen im Jahr 2024.
    Visionen, Ideen & ein 10-Jahresplan


  • Workshop 5:
    Bildung in der Lebenswelt Schule?!
    Gemeinhin wird als Zweck von Schule Bildung gesehen: Bildungsort Schule.
    Soziale Arbeit hingegen definiert Schule erstmal als Teil der Lebenswelt der Schülerinnen und Schülern: Lebenswelt Schule..
    Ein Gegensatz?
     
  • Workshop 6:
    Offener Workshop für aktuelle Themen
    / kollegialer Austausch

17:00 h Ende

***************************

In Kooperation mit der LAG Schulsozialarbeit Bremen, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft, der Hochschule Bremen, der St. Petri Kinder- und Jugendhilfe, dem DBSH, der RBO , der GSO und Schulen Obervieland


Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen.

 

Der Fachtag wird wieder live im Internet dokumentiert: http://pad.jugendinfo.de/schuso14


Veranstaltungsinformationen


Downloads zum Artikel

Kategorien mit ähnlichen Veranstaltungen