Navigation

 

Die Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen ist ein Angebot des Landesjugendamtes Bremen.

Redaktionell betreut wird die Seite vom ServiceBureau Jugendinformation (0421) 330089-15.

Logo Service Bureau

Termine der Jugendhilfeausschüsse Bremen (Stadt und Land) Mehr-Pfeil

Newsfeed des bundesweiten Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe:

UNICEF legt demografische Studie zu Kindern in Afrika vor: Generation 2030|Africa Mehr-Pfeil
15. August 2014

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung für die Arbeitswelt Mehr-Pfeil
14. August 2014

Innovationspreis Bildung 2014 ausgeschrieben Mehr-Pfeil
14. August 2014

Publikumspreis: ?Vielfalt fördern ? Gemeinschaft leben!? Mehr-Pfeil
14. August 2014

Mehr...Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Medien in der Familie - Darf’s ein bisschen mehr sein!?

Nächster Termin: 9. November 2017, 9 bis 17 Uhr

Eltern scheinen manchmal hilflos und ohnmächtig bei der Medienerziehung ihrer Kinder zu sein. Sie haben Angst etwas falsch zu machen. Teilweise machen sie sich Sorgen, dass ihr Kind zu viel Medien nutzt, gar süchtig wird oder über die Medien angegriffen werden. Der Fachtag informiert über Medienbildungsarbeit mit Eltern und gibt gute Beispiele sowie Tipps für Elternarbeit.

Medienbildungsarbeit mit Eltern

Sponge Bob, WhatsApp, YouTube, ClashRoyale & Co. Zum Alltagsleben in Familien gehören heutzutage technische Medien aller Art dazu. Wie selbstverständlich nutzen Eltern und Kinder Computer, Tablets, Smartphones, Spielkonsolen und den Fernseher. Heranwachsende wollen lernen, spielen, recherchieren, sich unterhalten lassen, entspannen, mit anderen kommunizieren, sich austauschen, zeigen, was sie können.
Medien können das Leben bereichern und verschönern, aber es gibt auch Verlockungen und Schattenseiten: Mediennutzung verschlingt zu viel Zeit und Geld, die bunte Werbewelt der Medien verspricht mehr als sie halten kann, Daten werden ohne unser Wissen gespeichert, Inhalte können Ängste auslösen, die ständige Erreichbarkeit kostet Nerven. Das heißt eine differenzierte Auseinandersetzung mit der kindlichen Mediennutzung und somit eine aktive Medienerziehung erhält eine stetig wachsende Bedeutung in Familien. Erziehung muss der Tatsache Rechnung tragen, dass sich die Lebenswelten von Kindern aufgrund technischer und gesellschaftlicher Entwicklungen stark verändert haben. Eltern sind dabei auf Beratungsangebote angewiesen, die Ihnen Antworten auf ihre Fragen rund um die Medienerziehung geben.

Genau hier setzen wir auf dem Fachtag an.

Elternarbeit, wie Elternabene, Gesprächskreise oder persönliche Beratung zum Thema „Medienerziehung“ bieten die Möglichkeit, sich mit den heutigen Medienwelten von Kindern auseinanderzusetzen. Fragen und Unsicherheiten bezüglich der Medienerziehung können dort gemeinsam bearbeitet werden. Die Planung, aktuelle Themenschwerpunkte und Gestaltungsmöglichkeiten der Elternarbeit werden auf dem Fachtag vorgestellt. Zudem können Methoden für die medienpädagogische Zusammenarbeit mit Eltern selbst erprobt und diskutiert werden. Zudem gibt es einen Überblick über Materialien (Broschüren, Filmclips etc.).

Die Referentin und Buchautorin Sabine Eder (Blickwechsel e.V.) stellt in dem Workshop die aktuelle Medienwelt in Familien vor und vermittelt Methoden und Tipps für die Arbeit mit Familien und Eltern. 
Wir empfehlen diese Veranstaltung ausdrücklich Familienzentren, Häuser der Familien, Erziehungsberatungsstellen und ähnlichen Arbeitsfeldern.
 
Der Fachtag findet in Zusammenarbeit mit der Bremischen Landesmedienanstalt und der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport statt. 


Veranstaltungsinformationen


Kategorien mit ähnlichen Veranstaltungen

Online-Anmeldeformular

Termin: 9. November 2017, 9 bis 17 Uhr Institution:
Name:
Vorname:
Strasse:
PLZ/Ort:
Telefon:
E-Mail:
Bemerkungen: