Navigation

 

Die Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen ist ein Angebot des Landesjugendamtes Bremen.

Redaktionell betreut wird die Seite vom ServiceBureau Jugendinformation (0421) 330089-15.

Logo Service Bureau

Termine der Jugendhilfeausschüsse Bremen (Stadt und Land) Mehr-Pfeil

Newsfeed des bundesweiten Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe:

UNICEF legt demografische Studie zu Kindern in Afrika vor: Generation 2030|Africa Mehr-Pfeil
15. August 2014

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung für die Arbeitswelt Mehr-Pfeil
14. August 2014

Innovationspreis Bildung 2014 ausgeschrieben Mehr-Pfeil
14. August 2014

Publikumspreis: ?Vielfalt fördern ? Gemeinschaft leben!? Mehr-Pfeil
14. August 2014

Mehr...Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Ohne Beschreibung

Situationsanalyse. Selbstreflexion. Interventionsstrategien.

Nächster Termin: 20. Oktober 2018, 9 bis 16 Uhr

Professionelles pädagogisches Handeln reflektieren. Die Reflexion des eigenen Handelns und die Analyse von Arbeitssituationen sind Grundlagen der pädagogischen Tätigkeit – in der Schule, der Familienhilfe und dem Wohnbereich. In diesem Seminar geht es darum, das Bewusstsein für strukturelle und inhaltliche Aspekte im Arbeitsfeld zu fördern.

Sie vertiefen Ihre Fähigkeit zur Selbstreflexion und zur Situationsanalyse. Ein wichtiger Teil davon ist, sich die eigene berufliche Rolle und die eigentlichen Aufgaben der Tätigkeit zu vergegenwärtigen. Danach ergibt sich, wo wir gefragt sind, an andere abzugeben oder selbst angemessene Reaktionen und Interventionsstrategien zu entwickeln.

Neben theoretischem Input können die Teilnehmenden praxisorientiert anhand von Fallbeispielen ihr eigenes Arbeitsfeld untersuchen sowie pädagogische Handlungsmöglichkeiten kennenlernen und ausprobieren. Dabei ist auch das Einbringen eigener Anliegen sehr willkommen!

Termine
Samstag, 20.10.18 | 9-16 Uhr

Anmeldung bitte unter http://www.mcolleg.de/termin/?event=623.


Veranstaltungsinformationen

  • Veranstalter: m|colleg
  • Veranstaltungsort: m|colleg
  • Teilnahmegebühr: € 135,00
  • Aktuelle Termine:
    20. Oktober 2018, 9 bis 16 Uhr