Navigation

 

Die Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen ist ein Angebot des Landesjugendamtes Bremen.

Redaktionell betreut wird die Seite vom ServiceBureau Jugendinformation (0421) 330089-15.

Logo Service Bureau

Termine der Jugendhilfeausschüsse Bremen (Stadt und Land) Mehr-Pfeil

Newsfeed des bundesweiten Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe:

UNICEF legt demografische Studie zu Kindern in Afrika vor: Generation 2030|Africa Mehr-Pfeil
15. August 2014

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung für die Arbeitswelt Mehr-Pfeil
14. August 2014

Innovationspreis Bildung 2014 ausgeschrieben Mehr-Pfeil
14. August 2014

Publikumspreis: ?Vielfalt fördern ? Gemeinschaft leben!? Mehr-Pfeil
14. August 2014

Mehr...Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Fachtag Antidiskriminierung - Stärkung durch Vernetzung

Nächster Termin: 22. Oktober 2019, 9 bis 17 Uhr

Das Bremer Netzwerk gegen Diskriminierung lädt am Dienstag, den 22. Oktober ins DGB-Haus ein. Der Fachtag soll ein Auftakt sein, die Arbeit im Feld der Antidiskriminierungsarbeit in Bremen sichtbar zu machen und Akteur*innen in diesem Feld zusammenzubringen.

Menschen erfahren Diskriminierungen aus unterschiedlichen Gründen. Sie werden aufgrund personenbezogener, sozialer, tatsächlicher und/ oder zugeschriebener Merkmale ohne sachliche Rechtfertigung ungleich behandelt bzw. benachteiligt und in ihren universellen Menschenrechten verletzt. Heute mehr denn je, erleben wir grenzenlose Anfeindungen durch die Verrohung der Sprache und tätliche Angriffe, die öffentliche Sichtbarkeit von rechtsextremen Vernetzungsstrukturen und der immer größer werdenden Spaltung der Gesellschaft zwischen Verfechter*innen und Gegner*innen der Demokratie.

Doch was bleibt nach einer erregten öffentlichen Diskussion an Erkenntnissen für die Zukunft übrig? Die Aufgabe wird einerseits darin liegen, verstärkt solidarisch zusammenzuarbeiten und gemeinsame Strategien zu entwickeln, andererseits auch die Notwendigkeit der mehrdimensional ausgerichteten Antidiskriminierungsberatung deutlich zu machen.

Durch die Zusammenarbeit mit angrenzenden Akteur*innen geht das Netzwerk gegen Diskriminierung von einem Verständnis einer Antidiskriminierungsarbeit im weiteren Sinne aus. Solidarische Unterstützungs-, Informations- und Begleitungsangebote für alldiejenigen, die aufgrund von systematischer und struktureller Ungleichheit keine oder erschwerte Zugänge zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, zu Bildung oder sozio-kultureller Teilhabe, zu Wohnraum oder zum Gesundheitssystem haben, werden von Selbstbündnissen und (Nicht-) Regierungsorganisationen bereits in der alltäglichen Arbeit umgesetzt.

Neben der qualifizierten Antidiskriminierungsberatung leisten diese Organisationen einen wichtigen Beitrag, Diskriminierung abzubauen. Der Fachtag soll Auftakt sein, die Arbeit im Feld der Antidiskriminierungsarbeit in Bremen sichtbar zu machen und Akteur*innen in diesem Feld zusammenzubringen.

Das detaillierte Programm sowie alle Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer, der unter diesem Artikel zum Herunterladen bereit steht.

Der Fachtag ist in Bremen als Bildungszeit anerkannt.


Im Bremer Netzwerk gegen Diskriminierung arbeiten aktuell mit:


Veranstaltungsinformationen


Downloads zum Artikel

Kategorien mit ähnlichen Veranstaltungen