Navigation

 

Die Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen ist ein Angebot des Landesjugendamtes Bremen.

Redaktionell betreut wird die Seite vom ServiceBureau Jugendinformation (0421) 330089-15.

Logo Service Bureau

Termine der Jugendhilfeausschüsse Bremen (Stadt und Land) Mehr-Pfeil

Newsfeed des bundesweiten Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe:

UNICEF legt demografische Studie zu Kindern in Afrika vor: Generation 2030|Africa Mehr-Pfeil
15. August 2014

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung für die Arbeitswelt Mehr-Pfeil
14. August 2014

Innovationspreis Bildung 2014 ausgeschrieben Mehr-Pfeil
14. August 2014

Publikumspreis: ?Vielfalt fördern ? Gemeinschaft leben!? Mehr-Pfeil
14. August 2014

Mehr...Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Ohne Beschreibung

Cyberbullying ? Mobben mit Medien

Ein Interview auf dem Fachkräfteportal mit dem Bremer Medienpädagogen Markus Gerstmann

Neue Medien und Informationstechnologien werden vermehrt im Zusammenhang mit psychischer und physischer Gewalt genutzt. Es kommt zu Erscheinungen wie dem Cyberbullying, dem Mobben durch Medien, ein relatives junges und unschönes Phänomen jugendlicher Mediennutzung, das zunehmend ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt. Das Fachkräfteportal hat den Medienpädagogen Markus Gerstmann zu diesem Phänomen befragt.

Fachkräfteportal: Herr Gerstmann, was genau ist Cyberbullying?

Markus Gerstmann: Als Cyberbullying bezeichnet man Mobbing unter Einsatz von neuen Medien. Fiese SMS schicken, peinliche Bilder im Internet veröffentlichen, per Messenger beleidigen sind Ausdrucksformen dieses Medienmissbrauchs.

Fachkräfteportal: Seit wann gibt es Cyberbullying?

mehr auf dem Fachkräfteportal.de



Links zum Artikel