Zertifizierte Ausbildung zur/zum Moderator*in für Kinder- und Jugendbeteiligung

43738ebd5fe26b86ceed28cbf8eebe3b87e8c52a

Kinder und Jugendliche haben ein gesetzlich verbrieftes Recht auf Partizipation: Sie sind in angemessener Weise und mit geeigneten Verfahren zu beteiligen.

Aber wie funktioniert das? Mit welchen Methoden wird gute und wirksame Beteiligung gemacht? Die mehrmodulige Ausbildung qualifiziert umfassend für die Planung, Organisation und Durchführung von Beteiligungsprozessen mit Kindern und Jugendlichen.

Vermittelt werden vielfältige Methoden zur dialogischen und kreativen Gestaltung des Alltags, zur Durchführung eigener Beteiligungsprojekte sowie zur strukturellen Verankerung von Kinder- und Jugendbeteiligung.

Die Ausbildung umfasst fünf 3-tägige Pflichtmodule , die jeweils ganztägig von Donnerstag bis Samstag stattfinden. Für das Zertifikat müssen zudem drei Wahlmodule belegt werden, die aus einem Angebot von Tagesveranstaltungen auszuwählen sind. Darüber hinaus ist ein Praxisprojekt durchzuführen und schriftlich zu dokumentieren. Die Ausbildung ist durch die Zertifizierung des Deutschen Kinderhilfswerks bundesweit anerkannt.

Die Pflichtmodule finden in der Jugendbildungsstätte LidiceHaus statt, die Wahlmodule hauptsächlich in Bremerhaven.

PFLICHTMODULE

MODUL1 : 22. September - 24. September 2022
Partizipation als Schlüssel zu Demokratie und Bildung
Theoretische und rechtliche Grundlagen von Partizipation und Demokratiepädagogik l Integrierter Fachtag zu Grundlagen und Partizipation im Sozialraum mit Prof. Dr. Kathrin Aghamiri

MODUL 2: 12. Januar - 14. Januar 2023
Partizipation als Querschnittsaufgabe
Partizipation niedrigschwellig und inklusiv gestalten l Qualitätskriterien von partizipativen Prozessen l Einstieg in Moderationsmethoden (z.B. Zukunftswerkstatt)

MODUL 3: 11. Mai - 13. Mai 2023
Beteiligungsprozesse gestalten und begleiten 
Umgang mit Widerständen in partizipativen Prozessen l Beschwerdeverfahren etablieren l Vertiefung und Ausprobieren verschiedener Moderationsmethoden

MODUL 4: 28. September - 30. September 2023
Vom Beteiligungsprojekt zur verlässlichen Alltagsbeteiligung
Beteiligung strukturell verankern, z.B. in Form von Kinder- und Jugendparlamenten l Die Bedeutung des Sozialraums 
in partizipativen Prozessen l  Kollegiale Beratung

MODUL 5: 07. März - 09. März 2024
Projektpräsentation und Evaluation  
Präsentation der Beteiligungsprojekte l Unterstützungssysteme und Vernetzung der Teilnehmer*innen l Übergabe der Zertifikate

WAHLMODULE

  • November 2022: Fachtag zu Methoden der Partizipation
  • Februar 2023: Visualisierung
  • Ende Juni 2023: Projektmanagement
  • August oder September 2023: Tagesveranstaltung nach Wahl der Teilnehmer*innen, z.B. eine Exkursion
  • November 2023: Digitale Jugendbeteiligung
  • Januar 2024: Kinder- und Jugendgremien

Wer kann teilnehmen?
Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit, der Stadtteilarbeit (Initiativberatung, Quartiersmanagement, Wohnen in Nachbarschaften, Ortsämter o.ä.), der Schulsozialarbeit sowie der Grün- und Landschaftsplanung (z.B. UBB) aus Bremen und Bremerhaven. Es stehen 18 Plätze zur Verfügung.

Kosten
750 Euro inklusive Unterbringung im DZ während der Pflichtmodule und Vollverpflegung.

Veranstalter
Die Qualifizierung wird angeboten von der Jugendbildungsstätte LidiceHaus als Standort der Akademie für Kinder- und Jugendparlamente im Land Bremen. Kooperationspartner ist der Magistrat Bremerhaven – Amt für Jugend, Familie und Frauen.

Weitere Informationen gibt es im Fortbildungsflyer.

Kontakt
Vanessa Zimmat
(0421) 69272-10
zimmat@lidicehaus.de

Anmeldeformular

(Rechnungs-)Anschrift

Kontakt