2. SchulsozialarbeiterInnen-Fachtag in Bremen

93a9a7b032f6903c614a81a0c3a10e72149e26a1

Welche Farbe hat das Chamäleon? Welche Rolle hat Schulsozialarbeit an den Schulen? Wem müssen die SozialarbeiterInnen gerecht werden? Wo müssen sie welche Farbe bekennen? Wie ist der Dialog mit den Lehrkräften, der Schulleitung, den Eltern und den SchülerInnen? Der Fachtag ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Wir können sie nur noch auf die Warteliste setzen.

In diesem Jahr sollen über 50 Stellen für Schulsozialarbeit in Bremen neu besetzt werden. Neben diesen neuen Kräften wirken in den Schulen seit Jahren viele, viele SchulsozialarbeiterInnen unter den unterschiedlichsten Bedingungen. Es gibt kein einheitliches Leitbild für ihre Aufgaben und keine verbindliche Struktur für fachliche Standards. Nachdem auf dem ersten Fachtag im Sommer 2011 über 80 SchulsozialarbeiterInnen die Unterschiede in ihren Aufgabenfeldern und der eigenen Schulstruktur herausgearbeitet haben, wollen wir weiter an gemeinsamen Leitlinien arbeiten. Besonderen Wert wird auf den gegenseitigen Austausch gelegt, durch den Tag begleitet uns der Gedanke „wie macht ihr es eigentlich?“

PROGRAMM

09:00 h Begrüßung

09:15 h Prof. Dr. Karsten Speck, Uni Oldenburg Berufsfeld Schulsozialarbeit: Zwischen Pausenbetreuung und Mittagstisch müsste ich ... Eine Definition von Schulsozialarbeit. Zur Info vorab: Eine Rezension des Buches von Karsten Speck: "Schulsozialarbeit. Eine Einführung"

2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen View more PowerPoint from Markus Gerstmann

10:30 h Prof. Dr. Herbert Bassarak, Bundesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Werkstattgespräch: Plädoyer für Schulsozialarbeit - Aufruf zur Zusammenarbeit und Vernetzung von Schulsozialarbeit. Zur Info vorab: Plädoyer für Schulsozialarbeit. Eine Rezension des Buches Herbert Bassarak: "Aufgaben und Konzepte der Schulsozialarbeit"

12:00 h Ein Jahr später und was ist passiert? Zusammengefasste Ergebnisse vom 1. Schulsozialarbeiter-Fachtag 2011


12:30 h Mittag


13:30 h Barcamp Einführung

14:00 h ExpertInnen vor Ort Die SchulsozialarbeiterInnen vor Ort stellen in kleinenArbeitsworkshop ihre Arbeit bzw. Konzepte und Ideen vor (10 Min) und stellen sie zur Diskussion. (ca. 35 min). Angelehnt ist die Methode an Barcamps bzw Educamps.

Themen können u.a. sein:

  • ErzieherInnen an den Schulen- welche Rolle haben sie?
  • Aufsichtspflicht
  • gegenseitige Hospitationen
  • Trainingsraum
  • Unterricht
  • Klassenfahrten
  • Elternarbeit
  • Rolle bei Konferenzen an der Schule
  • Kontakt mit der Schulleitung
  • Konzept
  • Kooperation mit der Kinder-und Jugendhilfe
  • u.v.m

Idee bei dieser Methode ist, dass die KollegInnen vor Ort selber Themen einbringen und sich austauschen. Schön wäre es, wenn viele Internetfähige Endgeräte (Laptop, Ipads, Smartphone) mitgebracht werden, um Ergebnisse festzuhalten und zu lesen.

15:00 h ExpertInnen vor Ort (2. Phase)

16:00 h Forum Ideenpräsentation: Was kann ich mit in meinen Arbeitsalltag mitnehmen?

17:00 h Ende

*********************************************************

Inhalte der parallel stattfinden Lehrveranstaltung in der Hochschule Bremen http://pad.jugendinfo.de/lv-schuso (Start April 2012)

Livedokumentation während der Tagung: http://pad.jugendinfo.de/schulsozialarbeit

 

In Kooperation mit: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe, Rebuz, Gesamtschule Ost, Roland von Bremen Oberschule, Oberschule Findorff, Hochschule Bremen, DBSH, ServiceBureau Jugendinformation, Serviceagentur "ganztägig lernen"

Mit freundlicher Unterstützung des Landesjugendamt Bremen.

 

Der Fachtag ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Wir können sie nur noch auf die Warteliste setzen.

 

Links: - Die SchulsozialarbeiterInnen-Seite für Bremen - Rückblick 1. Fachtag Schulsozialarbeit Bremen

Schlagworte: #akschuso

Anmeldeformular

Termin auswählen

(mindestens ein Termin muss ausgewählt werden)

(Rechnungs-)Anschrift

Kontakt